Wagner Ersatzteile

Das Unternehmen

Gründungsvater des Unternehmens Wagner ist der gleichnamige Gustav Wagner , der im Jahre 1861 in Kirchheim/ Teck geboren wurde. Dabei handelt es sich um eine kleine Gemeinde in der Region Stuttgart.

Die mechanische Lehre in Reutlingen hinter sich gebracht, zog es Gustav Wagner als Weltenbummler hinaus in fremde Länder, dazu gehörten unter anderem Wien und New York. Sein Denken und Handeln wurde aufgrund dieser Reisen nachhaltig beeinflusst.

Im Jahre 1888, zurück in Deutschland, startete Gustav Wagner mit der Konstruktion und Produktion von Maschinen. Alles begann in einem Metzinger Hinterhaus. So wurde der Grundstein für das Unternehmen Wagner gelegt.

Nur ein Jahr später, nämlich 1889, gelingt es Gustav Wagner das erste Patent für eine Zentrier- und Abfräsmaschine anzumelden. Ein Jahr später wurde das Unternehmen Wagner in das Handelsregister eingetragen. Dem folgte ein Umzug nach Reutlingen, wo Gustav Wagner einige Jahre zuvor seine Lehre abgeschlossen hatte.

1902 stellte Gustav Wagner eine Kaltsäge her, die schneller war, als alle anderen je zuvor. Damit gelang ihm der endgültige Durchbruch.
Noch im gleichen Jahr entwickelte Gustav Wagner einen Gewindeschneidekopf, der eine Weiterentwicklung zum Zentrierknopf war.

In den Jahren danach konnte das Unternehmen Wagner 66 Patente und 45 Gebrauchsmuster anmelden. Mit dem Tod des Unternehmensgründers Gustav Wagner, traten seine Söhne, Enkel und Urenkel in die unternehmerischen Fußstapfen.

Heute nennt sich das Unternehmen Wagner Werkzeugsysteme und gehört zur Müller – Gruppe. Zu dieser Gruppe gehören auch die
Tochterfirma Alphatool AG bei Zürich, AlphaFluid Hydrauliksysteme sowie die eigene Dreherei in Pockau.

Bei Wagner sind alle Werkzeuge „Made in Germany“, denn die Produktion erfolgt ausschließlich im deutschen Pliezhausen. So kann das Unternehmen Wagner seine Geräte mit dem weltweit anerkannten Qualitätslogo versehen.

Die Werkzeuge von Wagner zeichnen sich durch ihre Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz aus. Zudem sind die Wagner Werkzeuge wartungsarm und ermöglichen ihrem Bediener ein schnelles sowie präzises Arbeiten.

Damit auch junge Menschen eine berufliche Zukunft haben, legt Wagner besonderen Wert auf die Ausbildung. Diese soll außerdem zum Ziel haben, dass möglichst viele von ihnen nach der Ausbildung im Unternehmen verbleiben.

Mit den Werkzeugen von Wagner erreichen Sie immer Ihr Ziel, denn die Erfahrung des Unternehmens geht auf einen großen Erfindergeist des Unternehmensgründers Gustav Wagner und eine lange Tradition zurück.

Die Ersatzteile

Handwerksarbeiten finden schnell und ungewollt ein jähes Ende, wenn das Werkzeug schlapp macht. Nun kann es nur mit einem neuen Ersatzteil weiter gehen. Dafür sind die Kunden bei Wagner auf einen zuverlässigen Ersatzteil – Service angewiesen. Denn ohne ihn geht nichts.

Die Unternehmens – Homepage von Wagner gibt einige Möglichkeiten, um dem Ersatzteil – Ziel einen großen Schritt näher zu kommen.

Da wäre zunächst die Ersatzteil – Hotline, an deren anderen Ende ein freundlicher und kompetenter Wagner – Mitarbeiter Ihren Anruf erwartet. Ihm können Sie Ihr Ersatzteil – Anliegen ausführlich schildern. Dafür wählen Sie die +49 (0) 71 27 – 97 33 00.
Indem Wagner nicht bekannt gibt, zu welchen Zeiten die Ersatzteil – Hotline besetzt ist, sollten Sie es werktags zu den geschäftsüblichen Zeiten probieren. Sie werden sicher Erfolg haben.

Auch die E – Mail – Adresse von Wagner kann für die Ersatzteil – Bestellung genutzt werden. Damit können Sie Ihr Ersatzteil – Anliegen ohne Umwege an einen Mitarbeiter von Wagner weiterleiten. Die E – Mail senden Sie an: info(at)wagner-werkzeug.de.

Alternativ dazu findet sich auf der Website von Wagner ein Online – Kontaktformular. Hier werden Sie binnen zwei Werktagen sicher eine Antwort auf Ihre Ersatzteil – Anfrage bekommen.

Ihr Ersatzteil – Ziel erreichen Sie ebenso sicher, wenn Sie die Faxverbindung von Wagner nutzen. Das Fax senden Sie an die +49 (0) 71 27 – 97 33 90.

Statten Sie gerne auch Ihrem Wagner – Fachhändler vor Ort einen Besuch ab. Ihm können Sie Ihr Ersatzteil – Problem in aller Ruhe schildern und er wird das Ersatzteil für Sie beim Hersteller bestellen, falls es nicht vorrätig ist.

Schließlich bleibt es Ihnen unbenommen, per Postweg an die Mitarbeiter von Wagner heran zu treten. Den Brief samt Ersatzteilbestellung senden Sie an: Wagner, Werkzeugsysteme Müller GmbH, Gutenbergstraße 4/1, 72124 Pliezhausen. Geben Sie auch Ihre Telefonnummer mit an, unter der Sie an den Werktagen tagsüber zu erreichen sind. So können Rückfragen zur Ersatzteil – Bestellung schneller geklärt werden.

Wie auch immer Sie Kontakt zu den Mitarbeitern von Wagner aufnehmen, so sollten Sie doch einige Angaben bereit halten. Zu diesen Angaben gehört die Gerätenummer und das Gerätemodell, um das passende Ersatzteil zuordnen zu können. Außerdem eine Adresse, an die das Ersatzteil geschickt werden soll und eine Telefonnummer, falls es Fragen zum Ersatzteil – Auftrag gibt.

Ebenso wichtig ist im Zweifel die Beauftragung eines Fachmanns für Wagner Werkzeuge. Er garantiert Ihnen den sicheren und korrekten Ersatzteil – Einbau, ohne dass es zu Schäden am Gerät kommt. Im Hinblick auf eventuell noch bestehende Gewährleistungs- und Garantierechte sind Sie so besser beraten.

Selbiges gilt für die ausschließliche Verwendung von Original – Ersatzteilen. Hier an der falschen Stelle gespart, kann es schnell zu Folgeschäden am Werkzeug kommen, die Ihnen dann von niemanden ersetzt würden.

Wagner Werkzeugsysteme
Gutenbergstraße 4/1
72124 Pliezhausen