V-zug Ersatzteile

Das Unternehmen

V-Zug kann durch eine marktführende Stellung im Bereich der Haushaltsgeräte glänzen. Diverse Produkte für Küche und Waschraum werden in hochwertiger Qualität entwickelt, produziert und vermarktet.

Zum Produktsortiment gehören u.a. Herde, Backöfen, Mikrowellen, Kochfelder, Waschmaschinen und Wäschetrockner.

Die V-Zug AG stammt aus der Schweiz und hat heute noch ihren Hauptsitz in Zug. Gegründet wurde das Unternehmen 1913 und verfolgte von Beginn an das Ziel, Produkte herzustellen, die auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten sind. Das bedeutet insbesondere, dass die Geräte sparsam im Verbrauch, langlebig und schonend im Umgang mit Ressourcen sind.

Ursprünglich wurde das Unternehmen als handwerklicher Lohnverzinkungsbetrieb unter dem Namen Verzinkerei Zug gegründet. Schon ein Jahr nach der Gründung begann man auch mit dem Verzinken von Blechwaren für Haushalt, Landwirtschaft und Baugewerbe.
1915 wurde der erste Waschherd produziert und Anfang der 1920er Jahre die erste Wäschetrommel – Waschmaschine, welche noch mit Hand betrieben wurde.
Im Jahre 1976 führte man die Metallwarenfabrik Zug mit der Verzinkerei zusammen und entwickelt damit ein Vollsortiment im Bereich von Küche und Waschraum. 1981 folgte dann die Änderung des Namens in V-Zug AG.
Da in der Schweiz über 3 Millionen V-Zug Geräte im Einsatz sind, ist in durchschnittlich jedem zweiten Schweizer Haushalt ein Gerät von V-Zug zu finden.

Im Jahr 2008 waren ca. 1.200 Mitarbeiter bei V-Zug beschäftigt. Sie erwirtschafteten einen Umsatz von 423 Millionen Schweizer Franken.

Zur V-Zug AG gehören auch zwei Tochterunternehmen: die SIBIR Group AG und Gehrig Group AG mit einem Gesamtumsatz von 86,9 Millionen CHF.

Die Ersatzteile

Wenn Sie sich für ein Haushaltsgerät von V-Zug entschieden haben und nun auf der Suche nach einem Ersatzteil sind, dann sind Sie gut dran, wenn Sie ein Kunde aus der Schweiz sind. Denn Zweifels ohne wird den Schweizer V-Zug – Kunden ein Ersatzteil – Service auf der Homepage des Unternehmens angeboten www.vzug.ch. Leider ist aber nicht bekannt, inwiefern auch die Kunden aus Deutschland und Österreich auf diesen Ersatzteil- Service zurück greifen können.

Auf der Website von V-Zug gibt es ein Online – Ersatzteil – Bestellformular. Allerdings brauchen Sie die FN – Nummer, die sog. Fabrikationsnummer, damit Sie das Formular absenden können. Diese FN – Nummer finden Sie auf dem Typenschild des Geräts und in Ihrem Garantieschein. Kunden aus der Schweiz können sich an folgende Hotline wenden, falls sie die FN – Nummer nicht zur Hand haben: +41 (0) 76 76 76 7. Kunden aus Deutschland und Österreich sollten ihr Glück probieren – vielleicht gelangen auch sie mit dem Online – Bestellformular zu ihrem Ersatzteil – Ziel.

Die Kunden aus der Schweiz können sich auch gerne via E – Mail an V-Zug wenden und ihr Ersatzteil – Anliegen an das Unternehmen weiterleiten. Folgende E – Mail – Adresse steht dafür parat: vzug(at)vzug.ch.
Vor allem aber auch die Kunden aus Deutschland und Österreich können so erfragen, ob auch für sie ein Ersatzteil – Service zur Verfügung steht.

Natürlich bleibt es allen Kunden, egal ob aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz, unbenommen, über den Postweg Kontakt zu V-Zug aufzunehmen. Ihr Ersatzteil – Anliegen adressieren Sie bitte an folgende Anschrift: V-ZUG AG, Industriestrasse 66, CH – 6301 Zug.

Eine Hotline zum Zwecke der Ersatzteil – Bestellung wird leider nur für die Schweizer Kunden angeboten. Sie können sich kostenfrei mit den Mitarbeitern von V-Zug in Verbindung setzen. Dafür wählen Sie folgende Nummer: +41 (0) 800 850 850. Den Ersatzteil – Dienst erreichen die Kunden aus der Schweiz in der Zeit von Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Des weiteren gibt es auch eine Faxnummer, mit der Sie Ihr Ersatzteil – Anliegen an den Mann und die Frau bringen können: +41 (0) 41 76 76 16 7. Deutsche und österreichische Kunden können auf diesem Weg den Ersatzteil – Service erfragen.

Egal ob Sie aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommen. Bei jeder Kontaktaufnahme zu V-Zug, sollten Sie folgende Angaben parat haben, damit das richtige Ersatzteil den Weg zu Ihnen findet: Der Name des Geräts, eine genaue Beschreibung der Störung sowie die Fabrikationsnummer. Die Fabrikationsnummer finden Sie auf dem Typenschild Ihres V-Zug Geräts und auf dem Garantieschein.

Davor haben Sie aber schon die Entscheidung für ein Original – Ersatzteil von Z-Zug getroffen, ansonsten wären Sie sicher nicht auf dieser Seite gelandet. Zu dieser Entscheidung kann Ihnen nur gratuliert werden. Denn nur so können Sie sich sicher sein, dass Ihr Gerät von V-Zug nach dem Einbau des neuen Ersatzteils in der gewohnten Qualität wieder in Betrieb genommen werden kann. Auch sind Sie so bei noch bestehenden Gewährleitungs- und Garantierechten stets auf der sicheren Seite.

Beim Ausbau des defekten Geräteteils und Einbau des neuen Ersatzteils sollte im Zweifel nicht am falschen Ende gespart und ein Fachmann von V-Zug beauftragt werden, denn er kennt sich mit den Geräten aus, wie kein anderer. Zugegebenermaßen wird dies für die Kunden aus Deutschland und Österreich eher schwierig sein. Aber auch in Deutschland und Österreich gibt es kompetente Monteure, die Ihnen weiterhelfen werden.

V-ZUG AG
Industriestrasse 66
CH – 6301 Zug