Thomson Ersatzteile

Das Unternehmen

Die Geschichte von Thomson geht zurück in das Jahr 1902 als Edgar W. Brandt mit 22 Jahren in Paris eine Schlosserei und Kunstschmiede gründete.

Daraus hat sich bis heute der fünftgrößte Hersteller von elektrischen Haushaltsgeräten in Europa entwickelt. 700.000 Geräte werden jährlich produziert und an den Mann gebracht. Die Produktpalette ist sehr vielfältig. So werden unter anderem Backöfen, Kühlschränke, Geschirrspüler, Dunstabzugshauben, Wäschetrockner und Waschmaschinen hergestellt. Bei den Toplader – Waschmaschinen, Toplader – Wäschetrocknern sowie den Pyrolyse – Backöfen und Induktionskochfeldern ist Thomson sogar Marktführer in Europa.

Zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg produzierte Thomson auch Waffenteile, was auf staatliche Bitten hin geschah.
Als nach dem Zweiten Weltkrieg der Bedarf an elektronischen Haushaltsgeräten plötzlich rasant anstieg, wurde die Produktion umgestellt. So kam es dann, dass 1949 die ersten Waschmaschinen und Kühlschränke ausgeliefert werden konnten.

1962 ist Brandt Marktführer in Frankreich im Bereich der Waschmaschinen. Wegen dieser Erfolge kann das Unternehmen ausgebaut werden. 1965 entsteht dann durch Unternehmensfusionen die Firma Thomson – Brandt. 1972 produziert Thomson – Brandt den ersten Geschirrspüler und bleibt weiterhin Marktführer bei den Waschmaschinen, nun aber auch bei Kühlschränken und Geschirrspülern.

1977 wird der erste Wäschetrockner hergestellt, der 1981 das erste Mal zum Kunden ausgeliefert wird. Schon ein Jahr später der nächste Erfolg in der Unternehmensgeschichte von Thomson – Brandt: Die erste Mikrowelle wird der Öffentlichkeit präsentiert. 1988 gelingt es Thomson – Brandt auch noch französischer Marktführer bei den Küchenherden zu werden, indem vier Jahre zuvor das Geschäftsfeld Herd/ Kochen durch eine weitere Fusion integriert wurde.

Zwischenzeitlich wurde aus Thomson – Brandt wieder das Unternehmen Brandt. Dieses „Single – Dasein“ hielt aber nur kurze Zeit. Denn 2005 schließen sich Brandt und die spanische Fagor – Gruppe zu Fagor – Brandt zusammen. Dank dieser Fusion ist Fagor – Brandt heute Marktführer in Spanien und Frankreich bei den Elektronik – Haushaltsgeräten.

Allerdings wurde Thomson schon bald wieder, nämlich 2008, als Marke in Deutschland eingeführt.

Die Ersatzteile

Ein defektes Haushaltsgerät kommt in den besten Familien vor. Dies lässt sich auch dann nicht vermeiden, wenn ein sehr teures Haushaltsgerät angeschafft wird, das zudem qualitativ hochwertig ist. In diesen Fällen muss dringend ein neues Ersatzteil her, mit dem dem defekten Gerät neues Leben eingehaucht werden kann. Diesen Ersatzteil – Service überlassen Unternehmen gerne einem Dritten, der sich auf technischen Ersatzteil – Dienst spezialisiert hat. So auch das Unternehmen Thomson, das den zuverlässigen und erfahrenen Kundendienst Profectis GmbH mit der Betreuung seiner Kunden beauftragt hat. So soll den Thomson Kunden schnell und kompetent zu einem passenden Ersatzteil verholfen werden.

Wenn Sie sich für ein Original – Ersatzteil von Thomson entscheiden, sind Sie immer gut beraten. Denn nur die Original – Ersatzteile versprechen eine reibungslose Wiederinbetriebnahme des Geräts zu der gewohnten Qualität und Funktionalität. Zudem sind Sie so stets auf der sicheren Seite, wenn Sie noch Gewährleistungs- und/ oder Garantierechte auf das Thomson – Gerät haben.

Am schnellsten gelangt der Thomson – Kunde zu einem Ansprechpartner in Ersatzteil – Fragen, wenn er die eigens eingerichtete Ersatzteil – Hotline anwählt. Unter der +49 (0) 180 – 513 60 50 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; Mobilfunkpreise ggf. abweichend) können Sie Ihr Ersatzteil – Anliegen schnell los werden.

Gerne kann der Thomson – Kunde anstelle der Ersatzteil – Hotline die Ersatzteil – Faxnummer für seine Ersatzteil – Bestellung nutzen. Dafür faxt er sein Schreiben an folgende Nummer: +40 (0) 180 – 513 60 57. Die Mitarbeiter von Profectis werden sich schnellstmöglich um Ihr Ersatzteil – Anliegen kümmern.

Selbstverständlich können Sie auch eine E – Mail an den Ersatzteil – Service – Dienst schicken. Folgende E – Mail – Adresse wurde dafür eingerichtet: ersatzteile(at)profectis.de.

Eine Alternative zur Ersatzteil – Bestellung via E – Mail ist das Online – Ersatzteil – Bestellformular auf der Homepage von Profectis www.profectis.de. Allerdings müssen einige Hürden genommen werden, damit das benötigte Ersatzteil auf diesem Weg bestellt werden kann. So muss zunächst die Typenbezeichnung des Thomson – Geräts sowie die Produktnummer angegeben werden. Des weiteren muss der Kunde neben dem benötigten Ersatzteil mit angeben, wann er das Thomson – Gerät gekauft hat. Wenn Sie diese Angaben parat haben, steht einer Ersatzteil – Bestellung über das Online – Ersatzteil – Bestellformular nichts im Wege.

Denken Sie aber bitte daran, dass bei jeder Kontaktaufnahme zum Ersatzteil – Dienst, egal auf welchem Weg, diverse Informationen gegenüber den Mitarbeitern notwendig sind. Denn nur so kann Ihr Ersatzteil – Anliegen korrekt und zügig bearbeitet werden. Zu diesen Informationen gehört neben der eigenen Anschrift und einer genauen Beschreibung der Störung bzw. des Defekts die Seriennummer des Geräts sowie das Gerätemodell. Die Seriennummer findet der Kunde von Thomson auf dem Typenschild des Geräts.

Beim Einbau des neuen Ersatzteils und dem vorher nötigen Ausbau des defekten Geräteteils, sollte der Thomson Kunde im Zweifel auf einen Fachmann zurück greifen, der sich mit den Geräten gut auskennt. Denn ein unsachgemäßer Einbau kann zu Schäden am Gerät führen, die Ihnen dann niemand ersetzt. Hinzu kommt, dass gerade bei mit Strom betriebenen Geräten durch einen falschen Einbau Gefahren für die Gesundheit des Bedieners drohen.

FagorBrandt SAS
7, rue Henri Becquerel
F-92854 Rueil-Malmaison Cedex
Frankreich