Lloyds Ersatzteile

Das Unternehmen

Bei Lloyds handelt es sich nicht um ein eigenes Unternehmen, sondern es ist nur eine Handelsmarke von Neckermann. Unter diesem Namen werden bei Neckermann Hausgeräte und Haushaltsmaschinen vertrieben.[ad]

Die Mutter von Lloyds wurde im Jahre 1948 als Textilgesellschaft gegründet und man hat es nur wenige Jahre später in Neckermann Kg umbenannt. Man konnte recht schnell wachsen und es war nicht verwunderlich, das man nach nur wenigen Jahren des Bestehens schon über einen Katalog mit einer Auflage von 2 Millionen Exemplaren verfügte.

Die Mutter von Lloyds konnte die Geräte, welche schon recht Früh in den Katalogen enthalten waren, sehr günstig anbieten und so sah sich die Innung des Elektrikerhandwerkes dazu veranlasst, die Mitglieder der Innung dazu aufzurufen. Die Geräte der Mutter von Lloyds nicht mehr zu reparieren. So sollte eine Waschmaschine, welche im gut sortierten Fachhandel stolze 1600 Mark kosten sollte, im Versandhaus nur noch einen Preis von 850 Mark haben. Die konnte man nur erreichen, das man den eigentlichen Markennamen durch ein eigenes Logo ersetzte und damit eine eigene Marke auf dem Markt etablierte.
Neckermann und damit die Mutter der Marke Lloyds konnte in den 1950er Jahren sehr schnell wachsen. So musste man sich damals den Markt in Deutschland nur mit dem Konkurrenten Schickedanz teilen und hatte in Deutschland praktisch keine andere Konkurrenz.

Durch die recht günstigen Preise sorgte man aber auch für hausgemachte Probleme. Man konnte immer nur auf eine sehr dünne Finanzdecke zurückgreifen und machte schon in den 1960er Jahren recht große Verluste. Mit seinen niedrigen Preisen konnte man bei der Mutter von Lloyds die Kosten nicht decken und die Banken mussten für den laufenden Betrieb immer wieder Geld zur Verfügung stellen.

So war es auch nicht verwunderlich, das man sich in den 1970er Jahren dazu entschließen musste, mit einem recht großen Konkurrenten zusammen zu gehen. 1976 fusionierte die Mutter der Marke Lloyds mit dem Karstadt – Konzern und die Unternehmen wuchsen zunächst zusammen. Man musste in einem harten Sanierungskurs sehr viele Angestellte entlassen und schaffte es im Anschluss erst im Jahre 1987 wieder, schwarze Zahlen zu schreiben.

Heute hat das Unternehmen mehr als 5000 Mitarbeiter und kann auf einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro zurückblicken. Auch der Katalog wird mehr als 7 Millionen mal gedruckt und an die Haushalte verteilt.

Die Ersatzteile

Auch bei den Geräten von Lloyds möchten Sie in Falle eines Defektes gerne mit Ersatzteilen versorgt werden und auch Zubehör möchten Sie nach dem Kauf immer wieder gern erwerben. Daher ist es auch hier nicht verwunderlich, das es sich hier um einen der wichtigsten Service handelt, welchen der Kunde erwartet. Dies hat auch die Mutter der Marke Lloyds erkannt und bietet seinen Kunden damit immer und überall einen Service rund um die Ersatzteile und um das Zubehör, welcher bei keinem Kunden einen Wunsch offen lässt.

Für den Kundendienst und damit auch für die Ersatzteile der Marke Lloyds hat sich das Unternehmen einen sehr starken Partner an die Seite gestellt und mit diesem wird auch die Ersatzteilversorgung in Deutschland gewährleistet. So können Sie hier immer mit den Ersatzteilen von Lloyds versorgt werden.

Erreichen können Sie den Service für die Ersatzteile der Marke Lloyds unter der Nummer +49 (0) 1805 – 13 60 67 (14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen). Hier wird man Ihnen mit Ihren Ersatzteilen schnell helfen und Sie können sehr schnell auf die Teile zugreifen und Ihr Gerät damit wieder fit machen.

Achten Sie aber bitte darauf, dass man auch im Hause Lloyds von Ihnen einige Angaben braucht, um den Service zu beschleunigen und damit auch die Ersatzteile schneller zu Ihnen liefern zu können.

Die wichtigsten Angaben wären:
– Das gewünschte Ersatzteil
– Die Produktnummer
– Die Produktbezeichnung
– Ihre Telefonnummer

Wenn Sie diese Angaben machen können, hat der Mitarbeiter beim Ersatzteil – Service Ihr Gerät direkt vor seinen Augen und Sie können damit auch ganz schnell auf Ihre Ersatzteile hoffen. Die Ersatzteile kann man so im System schneller finden und Sie damit auch schneller versenden. Legen Sie sich daher am besten einen Zettel an das Telefon, um bei Fragen durch den Service keine längeren Wartezeiten zu fabrizieren.

Auf Fachhändler zur Bestellung von Ersatzteilen müssen Sie aber leider verzichten. Bei Lloyds handelt es sich um eine Eigenmarke des Neckermann – Versandes und so können Sie nicht auf einen Fachhändler zurückgreifen.

Sie sollten auch hier von einem Selbsteinbau abstand nehmen. Sie könnten das Gerät dabei beschädigen und müssten danach eine noch teurere Reparatur bezahlen. Die Geräte sind sehr komplex aufgebaut und Sie sollten daher eher auf einen Fachmann zurückgreifen.

Wie ist Ihre Meinung zur Ersatzteil-Versorgung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *