Krups Ersatzteile

Das Unternehmen

Krups wurde als Unternehmen in Solingen 1846 von Robert Krups gegründet. Es handelte sich hier eigentlich um eine Schmiede und man wuchs schnell zu einem recht großen industriellen Unternehmen heran. Robert Krups konnte das Unternehmen mit seinen neun Kindern bereits 1866 zu einer sehr renommierten Fabrik machen und lieferte seine Artikel schon zu dieser Zeit bis nach Holland und in die Schweiz.


Im Bereich der Haushaltsgeräte war Krups schon sehr schnell zu einem der führenden Hersteller von Deutschland herangewachsen. Die Position am Markt wurde von Krups mit einer immerwährenden Motivation und einem Streben nach technischer Vollkommenheit und Präzision immer wieder neu und auch eindeutig definiert und man war sich immer darüber bewusst, das nur der Wille nach perfekten Produkten den Erfolg garantiert und die stete Innovation gewährleistet.

Doch auch das Unternehmen Krups wurde vom Zweiten Weltkrieg nicht verschont und musste auf seinem Produktionsgelände schwere Bombentreffer verkraften. Doch die dritte Generation der Familie Krups riskierte, das Werk mit seinen dreißig Angestellten wieder aufzubauen und von vorn zu beginnen. Der Rechtsanwalt Karl Körner, welcher auch der Vetter von Fritz Krups ist, konnte den Bedarf der Nachkriegsjahre sehr gut abschätzen und so konnte da Unternehmen auf einen betriebswirtschaftlich sehr guten Weg gebracht werden. Der erfahrene Techniker Fritz Krups verwandelte hingegen schnell seine neuen Ideen zu erfolgeichen Produkten.

Über 110 Jahre lang wurden bei Krups nur Wagen unter dem Namen „Krups Ideal“ entwickelt und man setzte dabei immer auf die Premium – Qualitätsgeräte für den privaten Kunden. Doch nun nutzte man die Aufbruchstimmung der Nachkriegsjahre in Deutschland und wagte auch die ersten Schritte in die neuen Märkte.

So wurden bei Krups im Jahr 1956 die ersten elektrischen Kaffeemühlen entwickelt und der beliebte Kaffeegenuss wurde damit für de Kunden sehr einfach gemacht. Die Kaffeemühlen waren dabei so schnell so erfolgreich, dass schon im ersten Jahr der Produktion, mehr als 1 Million Stück verkauft wurden.

Auch der „3MIX“, ein Handrührgerät, war ein weiterer Hinweis darauf, das Krups schnell den Markt erobern wollte und zu den Großen der Branche gehören wollte. Das Gerät eroberte den deutschen Markt ganz schnell und war ein Symbol für die in der Moderne angelangte deutsche Küche. In der Küche wurden damit recht viele Handgriffe, welche zuvor noch sehr mühsam waren, mit dem 3MIX sehr einfach und zu einer sehr schnell zu lösenden Aufgabe. Daher ist es nicht verwunderlich, welch großen Erfolg Krups mit diesem Gerät hatte.

Auch der Elektromotor wurde in den folgenden Jahren immer häufiger in den Geräten eingebaut und das Unternehmen konnte damit noch schneller wachsen. Im Jahre 1964 fertigte man schon in viel Fabriken und mit der Markteinführung des Allesschneiders im Jahre 1967 und einer der ersten Espressomaschinen von Krups, im Jahre 1983 konnte man das Wachstum nicht mehr aufhalten.

Das Unternehmen Krups erwirtschaftete im Jahre 1990 einen Umsatz von 270 Millionen Euro und beschäftigte dabei fast 3000 Mitarbeiter.

Das Unternehmen wurde allerdings im Jahre 2001 von der Groupe SEB übernommen. Das international tätige Unternehmen hatte Krups in sein Segment der Elektrogeräte eingegliedert und damit seiner Eigenständigkeit beraubt.

Die Ersatzteile

Auch bei Krups benötigen die Kunden und Nutzer hin und wieder Zubehör zu den Geräten oder sogar Ersatzteile. Dann ist ein schneller Service von Nöten und die Ersatzteilversorgung eines Herstellers muss reibungslos funktionieren. Bei Krups erhalten Sie für Ersatzteile einen sehr komplettes Angebot und auch bei Zubehör und Verbrauchsartikeln ist alles für die Kunden verfügbar.

Krups hat für Sie nur wenige Möglichkeiten bereitgestellt, wie Sie es schaffen, sich mit Zubehör und auch mit Ersatzteilen zu versorgen.

Dabei stellt der Fachhändler die erste Möglichkeit dar. Hier können Sie sich mit Ersatzteilen aus dem Hause Krups versorgen und diese werden Sie umfassend beim Kauf von Zubehör und Ersatzteilen beraten.

Die zweite Möglichkeit stellen die Service – Stützpunkte und Vertragswerkstätten von Krups dar. Diese sind auch für den Bezug von Ersatzteilen ausgestattet und Sie können sich jederzeit an diese Vertragspartner wenden.

Eine Übersicht, wo Sie Vertragswerkstätten und Vertragspartner für Ersatzteile und Zubehör finde, haben Sie auf der Website von Krups zur Verfügung. Hier steht Ihnen unter www.krups.de ein Verzeichnis mit den Fachhändlern und Vertragspartnern zur Verfügung.
Mehr Möglichkeiten bietet Krups leider für den Bezug von Ersatzteilen nicht. Auch empfiehlt es sich, bei Ersatzteilen auf eine Werkstatt zurückzugreifen, welchen Ihnen das Bauteil auch einbaut.

Krups GmbH
Herrnrainweg 5
63067 Offenbach/Main