Blackberry Ersatzteile

Das Unternehmen

Bei Blackberry handlet es sich nicht um ein eigenständiges Unternehmen, sondern um eine Marke des kanadischen Smartphoneherstellers Research in Motion. Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, welches im Jahre 1998 sein erstes Smartphone am Markt vorstellte.

Damals war dies noch kein richtiges Smartphone. Es handelte sich vielmehr um einen Pager, welcher aber doch recht bahnbrechend war. Gegründet wurde RIM im Jahre 1984 von Mike Lazaridis, einem alten Studenten der Universität von Waterloo.

Erst im Jahre 1999 wurde der bekannte Blackberry vorgestellt und damit war es möglich, überall seine E-Mails zu lesen und diese schnell zu beantworten. Die E-Mails werden dabei über einen PUSH-Dienst, welcher durch die meisten E-Mail Provider angeboten wird. Dabei wird die Datenmenge aber bewusst klein gehalten und über den Blackberry Enterprise Server geleitet. Dieser kann die Daten portionieren und damit nur in kleinen Pakten senden. So sollte Ihr Datentarif dauerhaft geschont werden und Sie können damit keine großen Kosten mehr erzeugen.
Die Daten werden erst größer, wenn Sie dies explizit über Ihr Gerät verlangen.

Der passende Tarif wird dabei meist von den Mobilfunkprovidern angeboten. Hier handelt es sich häufig um eine sogenannte Blackberry – Option, welche einen gewissen Datenumschlag erlaubt. Sie brauchen allerdings mit etwa 100 Kalendereinträgen und 500 Terminen nur um die 1000 KB und können damit recht kleine Datentarife nutzen.

Blackberry hat in den letzten 5-6 Jahren einen sehr großen Anstieg der Fans verzeichnen können. So wurden die Nutzerzahlen immer größer. Im Januar 2004 nutzen nur 1 Million Benutzer ein Smartphone von Blackberry. Bis November 2004 hat sich die Zahl schon verdoppelt und im Dezember 2005 waren es schon 4,3 Millionen Nutzer. Nachdem man im Jahr 2007 die Zahl von zehn Millionen Blackberry – Nutzern erreichen konnte, schaffte man bis ins Jahr 2009 den Anstieg auf 30 Millionen Nutzern von Blackberrys.

Aber auch ein Blackberry hat schwächen und so wird hier gerade die Betrachtung von Anhängen in Fremdformaten als häufiger Fehler und Schwäche des Blackberrys vorgetragen. Erst recht spät hat man mit der Software Dokuments to Go eine Möglichkeit geschaffen, Anhänge von Microsoft schnell auf dem Blackberry darzustellen.

Auf Blackberry lastet aber noch ein weiteres Makel. So wurde für die Blackberry – Technik ein Patent benutz, welches offenbar schon im Jahre 1991 von einem Unternehmen mit dem Namen NTP geschützt wurde. Nachdem Verhandlungen mit RIM über die Nutzung des Patentes im Jahre 2001 gescheitert waren, verklagte man das Unternehmen schnell. Da man aber befürchtete, das die Gerichte in der Verhandlung fordern, das alle Blackberry abgeschaltet werden, einigte man sich auf einen Zahlung von 612 Millionen US-Dollar und beendete damit diesen Streit. Die Patente wurde inzwischen auch von der US-Patent-Behörde für nichtig erklärt.

Der Slogan der Blackberry – Mutter und Herstellerin heißt übrigens „Always On, Always Connected“, was ungefähr soviel heißt, wie immer online und immer Verbunden.

Die Ersatzteile

Auch bei einem Blackberry kann es sein, das Sie Ersatzteile benötigen, weil Ihr Gerät einen Defekt hat und Sie daher auf einen schneller Ersatzteil – Service angewiesen sind. So ist es nicht verwunderlich, das Blackberry und Research in Motion dies erkannt hat und für seine Telefonsparte einen guten Ersatzteil – Service über seinen Kundendienst anbietet. Hier werden Sie schnell mit den nötigen Ersatzteilen versorgt und Sie können schnell Ihren Blackberry wieder in Benutzung nehmen.

Erreichen können Sie den Ersatzteil – Service von Blackberry leider nicht direkt. Hier müssen Sie den Weg über den normalen Kundendienst nehmen und diesen dann mit der Beschaffung von Ersatzteilen beauftragen.

Leider gibt es keinen Weg, direkt über die telefonische Hotline Ersatzteile zu bestellen. Hier macht es sich Research in Motion sehr leicht und verweist beim Service rund um die Ersatzteile genauso wie beim normalen Kundendienst einfach auf die Fachhändler. Diese haben Ihnen das Gerät verkauft und sollen Ihnen damit auch bei den Ersatzteilen zur Hilfe eilen.

Wenden Sie sich daher einfach an den Verkäufer Ihres Telefones und bestellen Sie bei diesem Ihr Ersatzteil. So sollten Sie Ihr Gerät schnell wieder instand gesetzt haben und es einsatzbereit haben.

Der Fachhändler kennt sich mit den Geräten bestens aus und kann Ihnen dadurch schnell und ohne größere Umwege helfen. Damit sollten Sie sehr schnell das passende Ersatzteil finden und können dieses über Ihren Fachhändler bestellen. Sicher kann er Ihnen auch einige Tipps zur richtigen Nutzung geben.

Einen Fachhändler finden Sie übrigens ganz schnell über die Website von Blackberry. So können Sie unter www.blackberry.de zunächst Ihr gewünschtes Modell auswählen und können sich dann direkt bis zum Fachhändler durchklicken. Damit sollten Sie auch diesen schnell finden.

Bauen Sie aber das Ersatzteil bitte nicht selbst ein. Die Geräte sind sehr kompliziert aufgebaut und so können Sie mit einem Selbsteinbauversuch schnell nicht nur das Ersatzteil selbst beschädigen, sondern auch das Gerät von Blackberry selbst. Bringen Sie daher Ihren Blackberry für den Einbau von Ersatzteilen bitte zu einem autorisierten Service – Partner.

Research In Motion Deutschland GmbH
Frankfurter Straße 63-69
D-65760 Eschborn